Die Riester-Rente ist eine staatlich geförderte Form der privaten Altersvorsorge.  In den kommenden Jahren werden wir immer weniger Staatliche Rente bekommen. Das Renteneintrittsalter wurde bereits angehoben. Späterer Rentenbeginn oder alternativ eine geringere Rente, diese bittere Wahl ist damit Realität. Sie sollten jetzt handeln und eigenständig für Ihren Ruhestand vorsorgen. Mit der Hilfe unserer Berater erhalten Sie ausschließlich konzernunabhängige Empfehlungen. Ob mit einer klassischen Riester-Rentenversicherung oder über die Anlage in riesterfähige Investmentfondsprodukte, wir ermitteln mit Ihnen zusammen aus allen am Markt erhältlichen Angeboten das für Sie und Ihre Situation geeignete Riestervorsorgekonzept. Die Riester-Rente verbindet attraktive Renditen und hohe Sicherheit Die staatlichen Zulagen und die zusätzliche Möglichkeit die Riesterbeiträge von der Einkommenssteuer abzusetzen verhelfen auch Ihrem Riestervertrag zu einem überdurchschnittlichen Anlageerfolg. Förderquoten von 25% bis 30% der eingezahlten Beiträge sind die Regel. In besonderen Situationen kann die Förderung noch weit höher ausfallen. Gleichzeitig sind die eingezahlten Beiträge vor dem Zugriff durch Gläubiger oder die Arbeitsagentur für Arbeit im Falle einer langen Arbeitslosigkeit geschützt. Die Prüfung geeigneter Anlageformen Wer sich für die Inanspruchnahme staatlicher Förderung entscheidet, muss wissen, dass er nicht gänzlich frei aus allen am Kapital- und Versicherungsmarkt angebotenen Anlageprodukten wählen kann. Für die private Vorsorge stehen drei zertifizierte Anlagewege offen. Grundsätzlich sollten bei der Auswahl der in Frage kommenden Anlageformen noch das eigene Alter, die Einstellung zum Risiko, die Höhe der jeweiligen Kosten, die Situation in der Auszahlungsphase sowie im Erbfall, die steuerlichen Aspekte und die Möglichkeiten der Absicherung zusätzlicher Risiken eine Rolle spielen. Bei der Klärung und Abwägung dieser Punkte sollte man in jedem Fall unabhängige und fachlich versierte Beratung in Anspruch nehmen. Unsere Berater sind nicht an Produkt- oder Konzernvorgaben gebunden und sprechen ihre Empfehlung aufgrund der Analyse mit anerkannter Vergleichssoftware aus. Welche Anlageformen werden beim Aufbau privaten Altersvermögens gefördert? Es werden Anlageformen gefördert, die im Alter eine ergänzende lebenslange Zahlung garantieren. Das können eine private Rentenversicherung oder Fonds- und Banksparpläne sein. Die eingezahlten Beiträge müssen als Mindestleistung zugesichert werden. Die Anlagen können sowohl im betrieblichen als auch im privaten Rahmen erfolgen. Bei der betrieblichen Altersversorgung werden Beiträge und Zuwendungen an eine Direktversicherung, einen Pensionsfonds oder eine Pensionskasse vom Staat gefördert. Die private Altersvorsorge wird durch die Zulagen und die steuerliche Absetzbarkeit der Beitragszahlungen gefördert. Förderfähig sind dabei Riesterverträge oder Rürup-Renten/Basis-Renten-Verträge. Vergleichen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich! Die Riester-Rente ist die attraktivste Form privater Altersvorsorge: Bis zu 70% der Beiträge bezahlt der Staat, zusätzlich winken hohe Renditen. Doch die Unterschiede zwischen den Anbietern sind groß. Mit unserem kostenlosen Vergleich stellen Sie sicher, dass Sie optimal profitieren. Kostenloser Vergleich: Fordern Sie jetzt Ihr Info Paket an oder rufen Sie uns einfach unter 0 2131 – 73 98 526 an – wir freuen uns auf Ihren Anruf! Hinweis Die staatlichen Zulagen für Riester-Sparer: Die Grundzulage beträgt maximal 154 Euro pro Jahr. Pro Kind, für das Anspruch auf Kindergeld besteht,   kommt noch einmal bis zu 185 Euro hinzu. Für Kinder, die ab 1. Januar 2008 geboren sind, gibt es sogar bis zu 300 Euro vom Staat.   Dazu erhalten Sparer über ihre Steuer­er­klärung Steuern auf den Beitrag zurück. Seit 2008 können sie maximal von 2 100 Euro Beitrag   inklusive Zulage jährlich beim Finanzamt geltend machen. Die erhaltene Zulage wird von der Steuerersparnis abgezogen.   Alle Riester-Verträge garantieren den Erhalt des eingezahlten Geldes und der staatlichen Zulage zum Ende der Ansparphase. Die Zulage gibt es aber nur, wenn sie der Kunde beantragt. Den Antrag gibt es beim Anbieter des Riester-Vertrages. Einmal ausgefüllt, gilt er dauerhaft. Änderungen sind nur nötig, wenn ein Kind dazukommt oder die Eltern kein Kindergeld mehr erhalten.  Riesterrente Kostenlose Beratung 02131 - 73 98 526 Mo. bis Fr. 9:00 Uhr - 12:00 Uhr