Steuern sparen ist ganz leicht Beiträge bis zu 20.000 Euro (40.000 Euro) steuerlich ansetzbar! Finanzieren Sie Ihre Altersvorsorge zum großen Teil aus eingesparten Steuern! Die Beiträge zur staatlich geförderten Grundversorgung mit der Basisrente (auch "Rürup-Rente" genannt) können Sie als Aufwendungen zur Altersvorsorge von der Einkommenssteuer absetzen. Die Beiträge zum Aufbau einer Rürup-Rente sind im Rahmen der gesetzlichen Höchstbeträge und unter folgenden Voraussetzungen als Sonderausgaben abziehbar: Der Versicherungsvertrag darf nur die Zahlung einer monatlichen lebenslangen Leibrente vorsehen. Die Rente darf bei einem Vertragsabschluss vor dem 1. Januar 2012 nicht vor Vollendung des 60. Lebensjahres, und bei einem Vertragsabschluss nach dem 31. Dezember 2011 nicht vor Vollendung des 62. Lebensjahres beginnen. Die Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag sind nicht vererbbar, nicht beleihbar, nicht veräußerbar und nicht kapitalisierbar. Vorrangige Zielgruppe sind Selbstständige mit einer relativ hohen Steuerbelastung. Sie haben bei Neuabschlüssen keine andere Möglichkeit (mehr), steuerbegünstigt Altersvorsorge zu betreiben, denn die Förderung der Riester-Rente oder die betriebliche Altersvorsorge können sie nicht nutzen. Beiträge zu einer klassischen Rentenversicherung (Erlebensversicherung) oder Kapitallebensversicherung sind ab 2005 nicht mehr als Sonderausgaben abzugsfähig, es sei denn, die Laufzeit dieser Versicherungen hat vor dem 1. Januar 2005 begonnen und ein Versicherungsbeitrag ist bis zum 31. Dezember 2004 entrichtet worden.   Die Rürup-Rente / Basisrente - Die wichtigsten Details Die Rürup-Rente ist eine Form der staatlich subventionierten Altersvorsorge. Die auch als Basisrente bezeichnete Form der Altersvorsorge wird durch die hohen Steuervorteile besonders attraktiv und garantiert eine lebenslange Rentenzahlung, auf Wunsch auch für den Ehepartner. Auszahlungen sind dabei ab dem 60. Lebensjahr möglich. Eine Auszahlung in einer Summe ist allerdings nicht möglich. Vorrangige Zielgruppe sind Selbstständige mit einer relativ hohen Steuerbelastung. Diese haben bei Neuabschlüssen keine andere Möglichkeit (mehr), steuerbegünstigt private Altersvorsorge zu betreiben, denn die Riester-Förderung wird für sie nicht gewährt. Auch Beiträge zu einer klassischen Rentenversicherung oder Kapitallebensversicherung sind bei einem Vertragsbeginn nach dem 31.12.2004 nicht mehr als Sonderausgaben abzugsfähig. Die Prüfung geeigneter Anlageformen Wer sich für die Inanspruchnahme staatlicher Förderung entscheidet, muss wissen, dass er nicht gänzlich frei aus allen am Kapital- und Versicherungsmarkt angebotenen Anlageprodukten wählen kann. Für die staatlich geförderte Vorsorge stehen nur bestimmte Anlagewege offen. Grundsätzlich sollten bei der Auswahl der in Frage kommenden Anlageformen noch das eigene Alter, die Einstellung zum Risiko, die Höhe der jeweiligen Kosten, die Situation in der Auszahlungsphase sowie im Erbfall, die steuerlichen Aspekte und die Möglichkeiten der Absicherung zusätzlicher Risiken eine Rolle spielen. Bei der Klärung und Abwägung dieser Punkte sollte man in jedem Fall unabhängige und fachlich versierte Beratung in Anspruch nehmen. Unsere Berater sind nicht an Produkt- oder Konzernvorgaben gebunden und sprechen ihre Empfehlung aufgrund der Analyse mit anerkannter Vergleichssoftware aus. Ihre Vorteile auf einen Blick     Steuervorteile nutzen     Pfändungs- und Harz IV sicher     Altersvorsorge mit staatlicher Förderung     Steuervorteile über Sonderausgabenabzug     Hervorragende Produkte (Investmentfonds + Versicherungen) zur Auswahl     Absicherung des Ehepartners bei Tod Gemeinsam mit der gesetzlichen Rente soll die Basis-Rente die Grundlage für das finanzielle Auskommen im Alter bilden. Die Basis-Rente verknüpft die vom Alterseinkünftegesetz vorgeschriebene Sicherheit mit Sparflexibilität. So können Sie sich auf eine lebenslange Rente verlassen und dennoch Ihre individuellen Interessen realisieren, z.B. sind die Beiträge im Todesfall nicht verloren und vor Rentenbeginn ist die Versicherung vor fremden Zugriff sicher und wird auch beim Arbeitslosengeld II nicht angerechnet. Vergleichen Sie jetzt kostenlos und unverbindlich! Kostenlose Beratung 02131 - 73 98 526 Mo. bis Fr. 9:00 Uhr - 12:00 Uhr Rürup-Rente / Basisrente Kostenlose Beratung 02131 - 73 98 526 Mo. bis Fr. 9:00 Uhr - 12:00 Uhr